Kleiner Italo-Renner: Autobianchi A112 Abarth (1971-1982)

Autobianchi A112Auto was??? Der Name Autobianchi ist heute kaum mehr bekannt, da es diese Marke bereits seit 1982 nicht mehr gibt. Abarth hingegen tauchte vor einigen Jahren wieder in der Autowelt auf, da Fiat die Top-Version des Retro-Mobils 500 nach dem Tuner und Rennfahrer aus Italien benannt hat. Neuester Clou von Abarth aus dem Jahr 2010  ist der getunteFiat500C.

Carlo Abarth rüstete in den sechziger und siebziger Jahren vor allem das bekannteste Modell der italienischen Marke Autobianchi auf und machte den Wagen so zu einem absoluten Kult-Objekt.

Die Grundform des A112 wurde bereits seit 1969 gebaut und war damals mit McPherson-Federbeinen, Frontmotor und Frontantrieb technisch absolut innovativ. Der Antrieb war mit 38 bis 49 PS aus drei Zylindern recht bescheiden, da der Kleinwagen nur knapp 600 Kilo wog, reichte dies jedoch vollkommen aus. Ab 1971 gab es den A112 Abarth 58 HP mit 58 PS, später auch als 70 HP mit 70 PS. Inklusive der üblichen Zusatzausstattung wie Spoiler, Nebelscheinwerfern und so weiter war der Kleinwagen damit ein richtiger Sportwagen, der zahlreiche Rallye- und andere Motorsporterfolge feiern konnte. Darüber hinaus gab es auch einen Prototyp mit 85 PS, zudem sollen rund um die Fabrik von Autobianchi in Turin auch Exemplare mit über 100 PS aus MG-Motoren gesehen worden sein.

Autobianchi A112Heute gibt es aktive Fan-Gemeinde des A112 und der Abarth-Versionen, die viele Exemplare erhalten und restaurieren. Da die meisten Teile von Volumen-Modellen der Autobianchi-Mutter Fiat stammen, sind Ersatzteile nicht allzu schwer zu bekommen. Wie alle italienischen Autos der siebziger und achtziger Jahre leidet aber auch der A112 unter üppigem Rost und lausiger Verarbeitung.

Der Name Autobianchi verschwand 1982 von der Bildfläche, als Fiat die Produktion der Marke einstellte. Bereits lange zuvor waren keine neuen Modelle mehr entwickelt und gebaut worden, zum Schluss war nur noch der A112 übrig. Da Lancia, ebenfalls zum Fiat-Konzern gehörend, keinen Kleinwagen im Programm hatte, wurde der A112 kurzerhand zum Lancia 112 und die Marke Autobianchi wurde eingestampft.

(Bilder: bringatrailer.com und carbodydesign.com)

Tags: , , ,