Hamburg-Berlin-Klassik 2011

Bereits zum vierten Mal findet in diesem Jahr die Hamburg-Berlin Klassik statt. Ich konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen, zum offiziellen Start der Rallye, der in der Hamburger Fischauktionshalle statt fand, zu gehen und mir die Traumwagen persönlich anzusehen.

Wie in jedem Jahr wurde die Eröffnung der Rallye von einem Rahmenprogramm begleitet, bei dem auch Prominente, sowohl aus dem Motorsport als auch aus den Medien, anwesend waren. Panikrocker Udo Lindenberg zeigt genau so ein großes Interesse an Oldtimern wie Rallye-Legende Rauno Aaltonen oder Fernseh-Koch Mario Kotaska.

Zu den teilnehmenden Fahrzeugen zählen sowohl Oldtimer als auch Youngtimer. Das älteste Fahrezug ist ein Hispano-Suiza H6 von 1921 und das jüngste Fahrzeug ist ein Mercedes-Benz 190 E von 1990. Den stärksten Motor besitzt der Aston Martin V8 Volante Prince of Wales von 1989 mit 485 PS und den schwächsten Motor findet man beim BMW 3/20 von 1933 mit 20 PS. Insgesamt besitzen alle 190 teilnehmenden Fahrzeuge zusammen ca. 25.000 PS.

Meine persönlichen Highlights waren der Ferrari F40 von 1989 mit 477 PS und einem Hubraum von 2.936 cm³, ein Amphicar 770 von 1963 mit 38 PS und einem Hubraum von 1.200 cm³ und natürlich das Cisitalia 202 Gran Sport Coupé von 1950 mit 65 PS und einem Hubraum von 1.098 cm³. Bilder von diesen und vielen weiteren Wagen gibt es in der Bildergalerie:
[nggallery id=1]

Tags: , , , , , , , , , , , , ,