Im Kino: der De Tomaso Pantera (1971) in „Fast and Furious 5″

Ende April ist der fünfte Teil der „Fast and Furious“-Reihe in die deutschen Kinos gekommen und wie immer werden dort einige sehr schicke Wagen gefahren. Neben den üblichen Verdächtigen, nämlich stark aufgemotzten amerikanischen Sportwagen, finden sich auch einige echte Klassiker im Fuhrpark der Filmhelden. So werden unter anderem ein Dodge Charger von 1970, ein Ford GT40 von 1966, ein Nissan Skyline von 1972 und eine Chevrolet Corvette C2 Grand Sport von 1966 eingesetzt. Da es sich bei diesem Film um eine Hollywood-Produktion handelt, ist es auch nicht verwunderlich, dass zum größten Teil amerikanische Autos, oder Autos, die in Amerika sehr beliebt sind, zu sehen sind.

Ein besonders schönes Fahrzeug, das ebenfalls im Film zum Einsatz kommt, ist ein De Tomaso Pantera von 1971. Dieser italienische Sportwagen wurde von 1971 bis 1993 produziert. Im Film mit Vin Diesel und Paul Walker sieht man die erste Generation des Wagens. In den 22 Jahren Produktionsjahren des Wagens wurden insgesamt 7280 Exemplare hergestellt, wovon schon in den ersten Jahren alleine 6100 Pantera in die USA verschifft wurden. Das hat damit zu tun, dass De Tomaso eng mit dem Lincoln-Mercury-Netzwerk zusammen gearbeitet hat. Nachdem diese Zusammenarbeit beendet wurde, wurden auch nur noch sehr wenige Pantera-Fahrzeuge gebaut.

DeTomasoPantera

Der Pantera wurde als direkter Nachfolger des Straßensportwagens Mangusta gebaut und wurde in vielerlei Aspekten verbessert. So war das Chassis des Pantera um einiges besser und hatte eine deutlich bessere Gewichtsverteilung: das Gewicht lag zu 57% auf der Hinterachse. Auch der Innenraum war geräumiger und der Kofferraum bot mehr Platz. Seit dem Mangusta gab es bei jedem De Tomaso Fahrzeug Klimaanlage und elektrische Fensterheber serienmäßig. Der Motor des Pantera stammte nicht aus seinem Vorgänger, dem Mangusta, sondern wurde aus dem Rennsport abgeleitet. Der 351 Cleveland Motor wurde von 1971 bis Ende der 1980er Jahre verwendet und hatte zwischen 280 und 330 PS. Exklusiv für den europäischen Markt gab es auch einen Pantera GTS mit 350 PS und den sehr seltenen GT4 mit 500 PS. Bis heute gilt der De Tomaso Pantera als Kultauto und ist unter Sammlern sehr beliebt.

Tags: , , , , , , ,