Gefragter Youngtimer: Mercedes S-Klasse W126

Lebensart und Markentreue, ein positives Image und die Aussicht auf eine Wertanlage: Wie kaum ein anderes Fahrzeug ist die Mercedes S-Klasse der Baureihe W126 als Youngtimer beliebt. Youngtimer, also etwa 20 Jahre alte Fahrzeuge aller Baureihen, sind mehr denn je im Trend.

Starkes Image, günstiger Preis

Für die Einen ist es der gute Stern auf allen Straßen, für die Anderen die Erinnerung an eine faszinierende Jugend, für die Dritten der überragende Preis. Youngtimer wie die Mercedes S-Klasse Baureihe 126 gehören immer öfter zu jenen Produkten, die jüngere Fahrer mit Hang zur Exklusivität lieben. Denn Tatsache ist: Angesichts eines überraschend günstigen Preises ab 5.000 Euro können die zwischen 1979 und 1991 gebauten Mercedes nicht nur bei den Anschaffungskosten deutlich mithalten, sondern sind auch in der Ausstattung solide und mit ihrer Leistung verlässliche Partner. So ist in der Regel mit größeren Problemen nicht zu rechnen.

Oftmals überragender Zustand

Mit seinem ausgezeichneten Fahrkomfort, mit leistungsstarken Motoren, die auch enormen Belastungen standhalten und einer hochwertigen Innenausstattung, die diesen Namen tatsächlich verdient, gelten Youngtimer der Mercedes S-Klasse W126 oftmals als Einstiegsfahrzeuge, aber auch als Muss für jene Autofahrer, die ein besonderes Markenzeichen wollen. Da viele der Fahrzeuge heute noch aus erster Hand gehandelt werden und es sich häufig um Garagenwagen handelt, ist der Zustand oftmals überragend und für den verlangten Preis geradezu ein Geschenk. Aufpassen sollten Nutzer jedoch bei Fahrzeugen, die aus zweiter Hand erworben werden und für kurze Zeit in den Benelux-Staaten zugelassen waren – denn die Erfahrung zeigt, dass bei diesen Autos häufig Unfälle kaschiert wurden. Vorteil dieser Mercedes S-Klasse Youngtimer-Generation: Die Ersatzteile sind vergleichsweise preisgünstig, vor allem aber problemlos zu beschaffen, so dass auch kleinere Probleme gelöst werden können.

Tags: ,